Curry-Nudeln mit

Kräuteröl-Garnelen

Zutaten

für 4 Personen
2Unbehandelte Orangen
1Zwiebel
1 StückFrische Ingwerwurzel (etwa 5 cm groß)
1Gelbe Paprika
1Rote Paprika
2 ELKräuteröl aus dem Garnelenbeutel
400 gSahne
2 ELMadras-Currypulver
Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 ELSojasauce
1 TLHonig
400 gBreite Bandnudeln
300 gGarnelen confiert in Kräuteröl, abgetropft

Zubereitung

30 Minuten
  1. Die Orangen waschen. Von einer Orange die Schale großzügig abschneiden, sodass auch die weiße Haut entfernt wird. Dann die Fruchtfilets aus den Trennwänden schneiden. Über einer Schüssel arbeiten, um auch den Saft aufzufangen. Die Schale der zweiten Orange fein abreiben, dann die Frucht auspressen.
  2. Die Zwiebel schälen, waschen und fein hacken. Den Ingwer schälen, waschen und ebenfalls fein hacken. Beide Paprika halbieren, entstielen, entkernen und waschen. Dann die Paprikahälften in feine Streifen schneiden.
  3. Das Öl in einem großen Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und die Zwiebel darin 2 Minuten anschwitzen. Den Ingwer zugeben und 1 weitere Minute mitgaren. Die Hitze erhöhen, die Paprikastreifen zugeben und 2 Minuten unter gelegentlichem Rühren braten. Mit der Sahne ablöschen, dann den frisch gepressten Orangensaft einrühren. Currypulver, Orangenschale, Salz, frisch gemahlener Pfeffer, Sojasauce und Honig zugeben. Die Hitze reduzieren und die Sauce 10 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen leicht gesalzenes Wasser in einem großen Topf aufkochen. Die Nudeln ins kochende Wasser geben und 8–10 Minuten oder nach Packungsangaben bissfest garen. Abgießen und zur Sauce in den Topf geben. Garnelen und Orangenfilets samt Saft hinzufügen und einrühren. Noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Curry-Nudeln mit Garnelen auf vier Teller verteilen und heiß servieren.